Adresse/Kontakt:

Wilfried Denz Umweltberatung

Gasselstiege 231

48159 Münster

 

w.denz a t muenster.de

Tel. 0251-23908905

 

 

Letzte Änderung:

26. Oktober 2017

 

 

 

 

Ich bin Kunde bei: 

 

und Windkraft-Genosse bei:

 

Mein Heizungs-
und Mobilitäts-CO2
kompensiere ich via: 

Projekte: Regionales Abfallmanagement

Im folgenden habe ich eine Auswahl meiner wichtigsten Projekte im Bereich "Regionales Abfallmanagement" aufgelistet. Gerne stehe ich Ihnen für Detailauskünfte zur Verfügung. Auslandsprojekte erkennen Sie an der Flagge.

 

 

Projekt: Technische Beratung zur Siedlungsabfallentsorgung und Studienreise durch D und Spanien zum Siedlungsabfallmanagement, China

Kunde / Jahr: GIZ, IP Consult, vers. Chinesische Ministerien / 2011

Meine Aufgaben: Erstellung von Kurzstudien zu Problemfällen bei der Hausmüllentsorgung, Konzeption und Durchführung einer Studienreise einer hochrangigen chinesischen Delegation durch D und Spanien zum Siedlungsabfallmanagement.
Themen: Abfallrecht und Entsorgungspraxis mit Vermeidung, Getrenntsammlung, Gebühren, Organisation, erweiterte Produktverantwortung, Behandlung (Verwertung, Kompostierung/Vergärung, MBA, MPS/Mitverbrennung, MVA, HMD), Emissionen, Klimaschutz, Finanzierung.

Projekt: Hazardous Substances and Waste Management System, Ägypten
Kunde / Jahr: EU/BMU-Twinning-Projekt der GTZ bzw. GIZ / 2009-2011
Meine Aufgaben: Schulung von Multiplikatoren und Behördenvertretern zu Sonderabfallmanagement und -behandlung (siehe auch Projektbeschreibung unter "PIUS..." und "Know-how-Transfer")

Projekt: Implementation Concept Study Hazwaste, Türkei
Kunde / Jahr: KfW, Umweltmin. Türkei MoEF / 2009-2010
Meine Aufgaben: Erstellung des ‚Waste Inventory Turkey' (Mengenschätzung der gefährlichen Abfälle sowie einiger Massenabfälle); Auswertung und Diskussion von Betriebsbefragungen zu "Ability/Willingness to Pay" und Abfallarten/-mengen; Erstellung einer Liste der Beseitigungs-, Verwertungs- und Vermeidungsmöglichkeiten für die verschiedenen gefährlichen Abfallarten; Definition/Diskussion von Input-Kriterien für Verwertungsverfahren. Weitere Infos im Projektkennblatt (engl.).

Projekt: CNEDS, Marokko (Établissement d'un Centre National d'Élimination des Déchets Spéciaux)'
Kunde / Jahr: KfW, Umweltmin. Marokko / 2008-2009
Meine Aufgaben: branchenspezifische Abfallmengenschätzung sowie deren regionale Verteilung, typische Entsorgungswege und Transport-/Verpackungsarten

Projekt: HaWaMan, Türkei (Improvement of Hazardous Waste Management)
Kunde / Jahr: EU-LIFE, GTZ, Umweltmin. Türkei MoEF / 2007-2009
Meine Aufgaben: branchenspezifische Abfallmengenschätzung, regionale Abfallmengen- und -artenverteilung; typische Entsorgungswege

Link zum Abschlussbericht: Layman's Report (s. Seite 4)

Projekt: Etude de faisabilité pour la gestion des déchets dangereux, Tunesien
Kunde / Jahr: KfW, Agence Nationale de Protection de l'Environnement, Tunesien / 2000-2002
Meine Aufgaben: branchenspezifische Abfallmengenschätzung, regionale Abfallmengen- und -artenverteilung, Entwicklung einer Datenbank ,Abfallmengen pro Mitarbeiter', Fragebogen für Betriebsbesuche

Projekt: Beratung des Gobierno des Estado Nuevo Leon, Mexiko
Kunde / Jahr: CDG (jetzt InWEnt) / 2001
Meine Aufgaben: Vor-Ort-Beratung in Monterrey, Mexiko, zu div. Fragen der regionalen Abfallwirtschaft

Projekt: Guidelines for Interim Storage, Collection and Transportation of Hazardous Waste, Botswana

Kunde / Jahr: GTZ, RODECO / 2000
Meine Aufgaben: Erstellung von Richtlinien und Formularen zur Überwachung von Sammlung, Lagerung und Transport gefährlicher Abfälle, Abfallmengenschätzung

Projekt: Environmental diagnoses of alternatives for hazardous waste management and for the final disposal of toxic and hazardous substances, Kolumbien
Kunde: PNUD-Worldbank, ERM-Lahmeyer Int. / 1999

Meine Aufgaben: Evaluierung vorhandener Abfalldaten - Abfallquellen, Charakterisierung, Mengen, Überwachung

Projekt: Training for key personnel of the PEDCO hazardous waste incineration plant in Pusan, Korea
Kunde / Jahr: Noell / 1995-1998
Meine Aufgaben: Kriterien für die Schlackequalität und -bildung in einer SAV, Optimierungsempfehlungen

Projekt: Abfallmanagement und -logistik bei der SAV Izmit, Türkei
Kunde / Jahr: Lurgi Umwelt GmbH / 1995-1998

Meine Aufgaben: Vorbereitung / Unterstützung bei Abfallmengenschätzung und Kundenakquise

Projekt: Aufbau eines Überwachungs-Zentrums für Sonderabfall in Taiwan
Kunde / Jahr: Fichtner Pacific Engineers / 1996-1997

Meine Aufgaben: Prüfung der abfallrechtlichen Regelungen, Mengenschätzung brennbarer Abfälle, Fragebogen für Betriebsbesuche, Unterstützung bei Sonderabfallmanagementkonzept, Finanzierungsmodelle

Projekt: Anpassung des HIM-Gesamtkonzepts der Sonderabfallentsorgung in Hessen
Kunde / Jahr: HIM / 1993-1994
Meine Aufgaben: Erstellung von Marktstudien und Prognose der Entwicklung der Sonderabfallmengen und -zusammensetzung in Deutschland und Hessen als Basis für die Entscheidung gegen den Bau der Sonderabfalldeponie Mainhausen und einer 3. Verbrennungslinie

Projekt: Abfallmengenbilanzen und -prognosen für das Bundesland Hessen 1992 und 1993 für gefährliche Abfälle
Kunde / Jahr: HIM / 1993-1994
Meine Aufgaben: Auswertung der Buchungen der hessischen Entsorgungsanlagen, Quellen und Senken gefährlicher Abfälle in Hessen, Erstellung der Sonderabfallbilanzen 1992 und 1993 des Bundeslandes Hessen; Abfallmengenprognose als Basis für Investitionsentscheidungen der HIM GmbH

Projekt: Brennstoff-Datenbank für die SAVA Ramshofen, Österreich
Kunde / Jahr: Inerta, Wien / 1993-1994
Meine Aufgaben: Erstellung von Datenblättern mit den wichtigsten Abfalleigenschaften für gefährliche Abfälle zur Verbrennung

Projekt: Beratungen zum Aufbau des Entsorgungszentrums Duisburg (EZD)
Kunde / Jahr: EZD / 1991-1994
Meine Aufgaben: Abfallcharakterisierung und Abfalldatenblätter, Abfallmengenprognosen, Konzeption eines Schulungsprogramms, Asche- und Staubrückführung in SAV

Projekt: EDV-gestütztes Betriebstagebuch, Gebinde-Informations-System GIS und Sonderabfall-Daten-Informations-System SADIS für die HIM Entsorgungsanlagen
Kunde / Jahr: HIM / 1990-1993
Meine Aufgaben: Konzept, Begleitung der Implementierung und Schulungen zum EDV-gestützten Betriebstagebuch, zum Gebinde-Informations-System GIS und zum innerbetrieblichen Sonderabfall-Daten-Informations-System SADIS in den Entsorgungsanlagen SAV, ETA und CPB der HIM GmbH

Projekt: Beratungen zur Planung des Entsorgungszentrums der SBW in Kehl
Kunde / Jahr: SBW / 1991-1992
Meine Aufgaben: Betriebserfahrungen ETA und CPB, Kriterien für die Erstellung von Verbrennungsfahrplänen, Abfalllogistik


Impressum | Datenschutz | Sitemap
© Wilfried Denz Umweltberatung 2004-2017