Adresse/Kontakt:

Wilfried Denz Umweltberatung

Gasselstiege 231

48159 Münster

 

w.denz a t muenster.de

Tel. 0251-23908905

 

 

Letzte Änderung:

04. Februar 2018

 

 

 

 

Ich bin Kunde bei: 

 

und Windkraft-Genosse bei:

 

Mein Heizungs-
und Mobilitäts-CO2
kompensiere ich via: 

Projekte: PIUS / Ressourceneffizienz / Betriebliches Abfallmanagement

Im folgenden habe ich eine Auswahl meiner wichtigsten Projekte im Bereich "Produktionsintegrierter Umweltschutz PIUS / Ressourceneffizienz / Betriebliches Abfallmanagement" aufgelistet. Weitere Projekte als Dozent oder Autor finden Sie unter "Know-how-Transfer / Schulungen".

Gerne stehe ich Ihnen für Detailauskünfte zur Verfügung. Auslandsprojekte erkennen Sie an der Flagge rechts.

 

 

Projekte: Kurzberatungen in KMU zum betrieblichen Umweltschutz

Kunde / Jahr: diverse Unternehmen und Einrichtungen (in D) / seit 2004
Meine Aufgaben: Beratungen zu PIUS, Ressourceneffizienz, Material und Energie einsparen in KMU aus verschiedenen Branchen wie Metall- und Kunststoffbearbeitung, Druckereien, Kfz-Wekstätten, Bäckereien bis hin zu Kirchengemeinden; Schwerpunkt sind nichtinvestive, schnell umsetzbare und kostensparende Umweltschutz- bzw. Ressourceneffizienz-Maßnahmen

 

Projekt: Beraterqualifizierung Ressourceneffizienz - nichtinvestive Maßnahmen

Kunde / Jahr: VDI-ZRE (Zentrum für Ressourceneffizienz) / seit 2014

Meine Aufgaben: Schulung von Mitarbeitern aus KMU und Energie- und Materialeffizienz Beratern

Themen: Umweltsituation in KMU, Hemmnisse bei der Umsetzung von UWS/RE-Maßnahmen, Vergleich investive/nichtinvestive Maßnahmen, Unterscheidung von RE-Maßnahmen, für die eine bzw. keine RE-Analyse bzw. Lebenswegbetrachtung erforderlich ist, nichtinvestive RE-Maßnahmen in KMU (gate-to gate, vglb. PIUS) und für deren Produkte (cradle-to-grave, also auch Materialbeschaffung und bspw. RE-Nutzung der Produkte), Umsetzung von RE-Maßnahmen in und durch KMU Schwerpunkt-

branchen/Themenbereiche: spanende Metallbearbeitung, Teilereinigung, Lackieren, Galvanisieren, Druckereien, Druckluft, betriebl. Abfalllogistik, Mitarbeitereinbindung 

Link zu den Seminarinhalten und Terminen: "Erste Schritte zur Ressourceneffizienz - Kleine Maßnahmen, große Wirkung".

Projekt: Zuarbeit zum EFA-NRW Bäckereiprojekt "Klimabäckerei"

Kunde / Jahr: EffizienzAgentur NRW / 2012
Meine Aufgaben: Erstellung einer Maßnahmen-Liste sowie Link- und Literatur-Listen zu PIUS in Bäckereien, Auswertung der UWS-Daten aus rund 80 Bäckereien, Angabe von Durchschnitts- und Benchmarkfunktionen

Projekt: Hazardous Substances and Waste Management System, Ägypten
Kunde / Jahr: EU/BMU-Twinning-Projekt der GTZ bzw. GIZ / 2009-2011
Meine Aufgaben: Schulungen von Multiplikatoren zu Energie- und Materialeffizienz, Beratung des ENCPC (Egypt National Cleaner Production Centre); Musterberatungen in 18 Betrieben im Großraum Kairo und Alexandria

Projekt: Implementation Concept Study Hazwaste, Türkei
Kunde / Jahr: KfW/MoEF / 2009-2010
Meine Aufgaben: Erstellung einer Liste der Vermeidungsmöglichkeiten und

-potenziale für die verschiedenen gefährlichen Abfallarten; Bewertung hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, Verbreitung und Abfallvermeidungspotenzial

Projekt: Anwendung des Internet-Tools zum Benchmarking betrieblicher Umweltdaten www.buda.de für Bäcker, Fleischer, Friseure, Kfz-Werkstätten und Offset-Drucker
Kunde / Jahr: EffNet Rheinland-Pfalz / 2006-2009
Meine Aufgaben: Projektleiter, Definition der Eingabeseiten und Analysen, Erarbeitung der PIUS-Tipps (Energieeffizienz, Materialeffizienz), nominiert für den Deutschen Internetpreis 2003 (ausführliche Beschreibung und Abschlussbericht).

Projekt: HaWaMan, Türkei (Improvement of Hazardous Waste Management)
Kunde / Jahr: EU-LIFE/GTZ/MoEF / 2007-2009
Meine Aufgaben: Materialien und Methoden zur Abfallvermeidung und zum betrieblichen Abfallmanagement; Erstellung von 7 Leitfäden für spanende Metallbearbeitung, Galvaniken, Gießereien, Lackieren, Gerbereien, Chemische Industrie (Lackherstellung) und Kfz-Werkstätten.

Beschreibung des Projekts (engl.): Layman's Report

Vorgenannte Leitfäden zum Download (türk.): www.haliccevre.com/atik-yonetimi/rehber-dokumanlar.html und www.tehlikeliatik.com/pages/kilavuz-ve-kaynaklar/140

Projekt: ‚Èléments pour l'éboration du programme d'action pour les déchets dangereux' im Programme National de la Gestion Intégrée et Durable des Déchets PRONGIDD, Tunesien
Kunde / Jahr: GTZ/GOPA/ANGed / 2008
Meine Aufgaben: Beschreibung und Bewertung von Beratungs-Instrumenten zur Ressourceneffizienz und Abfallvermeidung; Konzept für eine Beratungsinstitution

Projekt: Internet-Tool zum Benchmarking betrieblicher Umweltdaten für Bäcker, Fleischer, Friseure, Kfz-Werkstätten, Offset-Drucker und Schulen - Projekt EcoBest
Kunde / Jahr: Umweltallianz Hessen / 2001-2004

Ausweitung des Internet-Tools für Kfz-Werkstätten (s.u.) auf weitere Handwerks-Branchen und Schulen

Meine Aufgaben: Projektleiter, Definition der Eingabeseiten und Analysen, Erarbeitung der PIUS-Tipps (Energieeffizienz, Materialeffizienz), Anwendung durch Betriebe, nominiert für den Deutschen Internetpreis 2003 (ausführliche Beschreibung).

Projekt: BMBF Fördervorhaben 01RR0101 "Regionale Umweltbilanznetze am Beispiel von Kfz-Werkstätten und Tankstellen"

Kunde / Jahr: bmbf / 2001-2004

Erstellung eines Internet-Tools zum Benchmarking betrieblicher Umweltdaten.

Meine Aufgaben: Projektleiter, Definition der Eingabeseiten und Analysen, Erarbeitung der PIUS-Tipps, Anwendung durch Betriebe, nominiert für den Deutschen Internetpreis 2003 (ausführliche Beschreibung).

Projekt: Unterstützung beim Aufbau der EFA EffizienzAgentur NRW und ihrer Beratungsangebote

Kunde / Jahr: EFA bzw. Prisma-Consult GmbH / 1999-2001

Meine Aufgaben: Know-how-Transfer vom BIVA-Beratungsprogramm zu EFA, Definition von Beratungsangeboten wie PIUS-Check, Abwicklung von PIUS-Beratungen, Übergabe von Beraterinfos, z.B. zur Wirtschaftlichkeitsberechnung von PIUS-Maßnahmen, Material zu PIUS-Maßnahmen 

Projekt: Deutsches Internetportal zum Produktionsintegrierten Umweltschutz www.pius-info.de
Kunde / Jahr: DBU / 1999-2001
Meine Aufgaben: HIMTECH-Projektleiter beim Aufbau des Internetportals in Kooperation mit ABAG-itm, LANU Schleswig-Holstein, NGS und SAM Rhein-land-Pfalz; ausgezeichnet mit dem Umwelt-Online-Award (ausführliche Beschreibung).
Weitere Infos www.pius-info.de

Projekt: Hessisches Abfallberatungsprogramm BIVA „Beratung und Information zur Vermeidung und Verwertung von Sonderabfällen"
Kunde / Jahr: Hessisches Umweltministerium / 1993-1998
Meine Aufgaben: Projektleitung, 5 HIMTECH-Mitarbeiter sowie Beauftragung, Kontrolle, Schulung und Leitung externer Berater; 2.900 PIUS-Betriebsberatungen (Ressourceneffizienz), 50 Seminare, 60 Infoschriften (ausführliche Beschreibung).


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
© Wilfried Denz Umweltberatung 2004-2018